Jason Corff

Künstlerischer Mitarbeiter | BA Tanz, Kontext, Choreographie

Vor seiner Übersiedlung nach Berlin lebte Jason Corff mehr als fünfzehn Jahre in New York City. Während dieser Zeit arbeitete er neben dem Tanz und der Choreographie auch in der Innenarchitektur. Dieser zweigeteilte Karriereweg ermöglichte es ihm, seinen ästhetischen Fokus sowie ein facettenreiches Verständnis zu entwicken, für die Interpretation von künstlerischen, utilitaristischen und theoretischen Gesichtspunkten des Raumes. In New York tanzte Jason Corff bei a+s works und arbeitete häufig mit der Videofilmerin Effy Grey und dem Multimedia-Designbüro Paradox Vested Relics zusammen. Er erhielt seinen MA in Solo Dance Authorship am HZT Berlin und trat in Berlin in den Uferstudios, der Universtiätsbibliothek der TU/UdK und den Sophiensaelen auf. Anfang 2021 war Jason Corff zur Dance in Residence (DiR) in Brandenburg eingeladen und führte sein Stück "The Approach and the Square" im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) Cottbus auf.  Seine fortlaufende Forschung konzentriert sich auf die Verbindung von kartografischen Prinzipien mit Choreographie, um den Körper im Raum neu zu kontextualisieren.