Sa19.6.2100:00
Abschlussarbeit Stream
maC Masterarbeiten

Svea Schneider-Sierra

Weaving In

Im Mittelpunkt steht die Frage nach der Verbindung zwischen Naturraum und Körperraum. Wie kann die Natur in den Körper eindringen und was macht das tiefe Eintauchen in die pflanzlichen Natur mit dem menschlichen Körper und dessen Bewegung? Im Spannungsfeld zwischen Wald und Stadt und zwischen den Zyklen des Werdens und Vergehens stellt Weaving in  die Kultur-Natur-Dichotomie in Frage.

 

Ein sensorischer Performance-Walk, in dem Mensch und Natur miteinander in Resonanz treten und neue Perspektiven auf das bedingungsloses Miteinander zwischen menschlichen und nichtmenschlichen Wesen öffnet. Weaving in lädt zum Verweilen ein, zum Ertasten, zum Schmecken, zum genauen Beobachten und zu einer intensiven Begegnung mit den sichtbaren und unsichtbaren Facetten der Natur.

Ein sensorischer Performance-Walk für fünf Tänzer*innen, zehn Zuschauer*innen und einen Wald (interne Veranstaltung).

Verfolgen auf: Digitaler Performance Walk auf HZT Berlin (@hzt_berlin)

17.06/ 18.06/ 19.06
 

Idee, Konzept & Choreographie: Svea Schneider-Sierra in Zusammenarbeit mit den mitwirkenden Künstler*innen
Performance: Tasha Hess-Neustadt, Laura Kassé, Lorenzo Savino, Sabina Smith-Moreland, Michael Stephenson
Choreografische Assistenz: Sabina Smith-Moreland 
Dramaturgie: Bernadette Binner, Kundry Reif
Kostüm: Federico Polucci 
Szenografie: Tina Hübner
Mentorin: Melanie Vraux

Veranstaltungsort: Stream |
maC