Di06.7.2120:00
Abschlussarbeit Stream
SODA WORKS

Michalis Angelidis

The wind's dreadful song

In seinem lyrischen Essay "Der Wind in Djemila" beschreibt Albert Camus die Erfahrung seines Besuchs der Ruinen einer antiken Stadt. Eine Empfindung manifestiert sich im Körper des Autors, als in der trockenen Klarheit der Landschaft der Wind zu wehen beginnt. Die Intensität des Windes und die Unheimlichkeit der steinernen Überreste werden zum Anstoß für eine Kontemplation über den Tod.

Ein Körper auf der Bühne erzählt die Geschichte. Camus' Auseinandersetzung wird durch Gestik, Klang und Sprache formuliert und neu artikuliert. Das Stück ist eine Einladung zum Nachdenken darüber, was es bedeuten würde, heute mit dem Bewusstsein darüber zu leben, dass dieses Leben alles ist, was wir haben. 

20.00 Uhr, Video Stream über Vimeo: https://vimeo.com/559910814
21.30 Uhr, Live Talk über Zoom:
us02web.zoom.us/j/84625760067
Meeting-ID: 846 2576 0067
Kenncode: 420387

A Letter to the Audience

Conception / Direction / Performance: Michalis Angelidis
Co-researcher / Composition and sound design: Ernesto Cárcamo Cavazos
Co-researcher / Performance: Juan Felipe Amaya Gonzalez
Mentoring: Felix Mathias Ott, Kat Válastur
Tutoring: Sophia New

Texts: Albert Camus, Timothy Morton, Emily Dickinson
Lyrics: Ernesto Cárcamo Cavazos, Michalis Angelidis
Recorded voice: Michaela Bangemann

Special Thanks to: Janez Janša, Sandra Noeth, Sandra Umathum, Michela Filzi, Armin
Hokmi, Xenia Koghilaki, Michaela Bangemann, Cary Shiu, Ana Lessing Menjibar, Yousif
Naser, Ana Liv Haumann, Maximilian Stelzl, Nikola Pieper, Pauline Payen.

 

Veranstaltungsort: Stream |
MA SODA