Mi19.6.1920:00
Aufführung HfS Ernst Busch
maC Masterprojekte 2019

Ashkan Afsharian

Tekiyeh

In dem Tanzstück „Tekiyeh“ wird ein Bewegungsmuster einer religiösen Zeremonie, der iranischen Ashura-Zeremonie, mit westlich geprägten Körpern konfrontiert. Dabei wird der Frage nachgegangen, welches Wissen unsere Körper in sich tragen, und ob Kultur über Bewegung vermittelt werden kann.

Im letzten Semester ihres zweijährigen Masterstudiums zeigen die sieben Studierenden des MA Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin (HZT) in den Uferstudios und auf den Bühnen der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ihre Abschlussarbeiten. Die internationalen Studierenden kommen aus Iran, Finnland, Schweiz, Niederlande, Deutschland und USA und bringen ihre je eigene künstlerische Handschrift und Herangehensweise mit. Die Aufführungen schließen eine mehrmonatige Recherche- und Probenzeit ab, in der die Studierenden sich intensiv mit ihren individuellen Fragestellungen und Themen auseinandergesetzt haben.

Choreographie/Konzept: Ashkan Afsharian
Performance: Annelie Andre, Bella Hager, Kaveh Ghaemi
Szenografie: Shahrzad Rahmani
Kostümdesignerin: Shahrzad Rahmani
Dramaturgie: Clara Andres
Musik: Ali Ostovar
Choreographische Assistenz: Sarah Ströbele
Mentor: Ali Moini
Fotograf und Videograf: Soheil Moradian Boroujeni

Eintritt 10 / erm. 5 Euro
Karten Online und an der Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Veranstaltungsort: HfS Ernst Busch | BÜHNE OBEN | Zinnowitzer Str. 11 | Berlin10115