Fr16.7.2100:00
Abschlussarbeit Stream
SODA WORKS

Armin Hokmi Kiasaraei

Public Dance, Permutable Stage

Wir gehen zusammen und kommen an verschiedenen Toren an, um einen Ort zu betreten, von dem wir jetzt so wenig wissen. Dort finden wir uns zwischen Erinnerungen an verlorene Welten und Wiedererkennungen wieder. Wir beginnen zu phantasieren und binden die Ungereimtheiten unserer Vorstellungskraft, unsere Körper bewegen sich mit Zärtlichkeit, leicht ängstlich und an einigen Stellen heftig. Wir bewegen uns von hier aus, ein wenig schief, zögernd vielleicht.

Mit der Frage nach verschiedenen Möglichkeiten, Tanz und seine Präsenz in der Öffentlichkeit zu veranstalten, ist der Ausgangspunkt für diese Arbeit die Reise des vergangenen Jahres zur Zeit der Pandemie. Eine Reise in die Suche nach Tänzen und imaginären zukünftigen Öffentlichkeiten und Bühnen in Nachbarschaften, leeren Landschaften und neuen kleinen temporären Versammlungen.
Dieser Prozess entwickelte sich zu dieser Soloarbeit. Public Dance, Permutable Stage verwendet Sprache, Bewegungen und Bilder für die Erkundung fiktiver Landschaften, spekulativer öffentlicher Tänze und Bewegungen von Massen als Möglichkeiten für emergente Imaginarien mit dem Publikum.

Video-Dokumentation on demand verfügbar vom 15. bis 22. Juli: https://vimeo.com/563610555

Mit Unterstützung von: Marina Naprushkina (Mentor), Sandra Noeth (Tutor)
Outside eye: Ewa Dziarnowska
Dramaturgische Unterstützung: Nicholas Zöckler
Mit Dank an: Aleksandra Petrushevska, Johanna Ryynänen, Therese Bendjus, Miguel Pereira, Anastasiia Ashman, Feride Akgün, Klara Krämer, Andreas Müller. Alle aus der Neue Nachbarschaft am Strandbad Tegelsee für die Unterstützung und den Probenraum - Seeee.de, Livia Hiselius.

 

Veranstaltungsort: Stream |
MA SODA