Fr21.6.1919:00
Aufführung Uferstudios
maC Masterprojekte 2019

Dina Sennhauser

PerForma

Grenzen, Wendepunkte, Konsequenzen, Verbindlichkeit. 

Alles eine Frage der Spielweise. 

Ein Spiel zwischen Individualität und Verbundenheit, basierend auf den Elementen Körper, Klang und Licht.
Die Choreographin Dina Sennhauser, die darstellenden Künstlerin Josephine Auffray und der Architekt und Sounddesigner Brad Nath untersuchen zusammen, welche unterschiedlichen Konsequenzen das Zusammenspiel dreier Individuen in einem performativen Rahmen haben kann.

Im letzten Semester ihres zweijährigen Masterstudiums zeigen die sieben Studierenden des MA Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin (HZT) in den Uferstudios und auf den Bühnen der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ihre Abschlussarbeiten. Die internationalen Studierenden kommen aus Iran, Finnland, Schweiz, Niederlande, Deutschland und USA und bringen ihre je eigene künstlerische Handschrift und Herangehensweise mit. Die Aufführungen schließen eine mehrmonatige Recherche- und Probenzeit ab, in der die Studierenden sich intensiv mit ihren individuellen Fragestellungen und Themen auseinandergesetzt haben.

Performance: Josephine Auffray und Brad Nath
Sound: Brad Nath
Dramaturgie: Leonie Adam
Lichtdesign: Andreas Harder
Choreographie/Konzept: Dina Sennhauser
Mentorin: Anja Streiter

Eintritt: 4 Euro
Karten an der Abendkasse, keine Reservierung möglich

Veranstaltungsort: Uferstudios | Studio 12 | Uferstr. 23 | 13357Berlin
maC