Anna Till

Künstlerische Mitarbeiterin BA Tanz, Kontext, Choreographie

Anna Till studierte „Zeitgenössischer Tanz, Kontext, Choreographie“ (BA) am HZT Berlin und „Angewandte Kulturwissenschaften“ an der Universität Lüneburg. Als Choreographin und Tänzerin entwickelt sie Bühnenstücke in wechselnden Kooperationen mit Künstler_innen unterschiedlicher Genres. 2017 gründetet sie mit der Kulturmanagerin Bettina Lehmann situation productions. Für die TANZFONDS ERBE Projekte "undo, redo and repeat" von C. Ciupke sowie "Bautzner Straße 107 - Past, Present, Future" von K. Erfurth, J. Roggan und I. Spencer war sie im Team der Künstlerischen Leitung und Performerin. Sie tanzte zudem in den Produktionen "ENDE" und "Alles auf Anfang" von Antje Pfundtner in Gesellschaft. Anna Till ist Mitglied des Villa Wigman für TANZ e.V. und der Koalition Freie Darstellende Künste Dresden. Im Verbund von TanzNetzDresden initiiert sie Austausch- und Diskursformate im Bereich der performativen Künste wie POLYLOG (gemeinsam mit Zentralwerk e.V.), POP UP Salon und POP UP Performance.