Tanz im öffentlichen Raum

Studierende des MA Choreographie (maC)

Wie verhält sich der Einzelne in einer Welt, die sich zunehmend abstrakt und losgelöst von sozialen Zusammenhängen gestaltet? Wie reagiert der Körper auf Monotonie und Vereinheitlichung aller sinnlichen Zugänge zum Alltäglichen? Die Studierenden des Masterstudiengangs Choreographie erkunden dazu die urbane Landschaft Potsdams: Dabei verknüpfen sie Choreographie und Architektur, Individuum und Objekt und erforschen die städtische Textur mit Körper und Klängen. Im Verlauf des Festivals lassen sich sechs choreographische Annäherungen entdecken, die sich im Kontext dieser Fragen platzieren.

Alle Aufführungen in Potsdam | Eintritt frei

PerForma - work in progress, Dina Sennhauser
Waschhaus Kesselhaus
Fr. 17. Mai | 19 Uhr

Form für die Fremde, Jasminka Stenz
Treffpunkt am frabrik Café
Di. 21. Mai | 19:15 Uhr und So. 26. Mai | 15:15 Uhr

Come rain, come shine
Kaisa Nieminen

Waschhaus Kunstraum
Sa. 25. Mai | 18:30 Uhr

Leib bei mir 2.0, Katrina Elizabeth Bastian
Hbf Potsdam, Gleis 6
Do. 23. Mai und Fr. 24. Mai | 16 Uhr

Oscillate, Maria Rutanen
T-Werk
Mi. 22. Mai | 22 Uhr

I love you teddy much, Niels Weijer
Stadtraum (genauer Ort wird bekannt gegeben)
Fr. 17. Mai und Sa. 18. Mai | 17 Uhr

Kalendar