Laboratory on Feedback in Artistic Processes

Feedback gibt es überall, und als Mittel zur Reflexion, Sammlung und zum Austausch von Ressourcen und Methoden auf diesem expandierenden Gebiet wurde das "Laboratory on Feedback in Artistic Processes" im Rahmen von "Teachback" initiiert - ein Modul des Projekts "Life Long Burning 1" in Zusammenarbeit mit dem HZT Berlin und den Uferstudios. Das Labor fand im Januar 2014 statt, es lud Personen ein, die sich für das Thema Feedback interessierten. An drei Tagen übte, artikulierte und diskutierte die Gruppe verschiedene Ansätze, Ziele und Erfahrungen bestehender Feedback-Methoden. Die Idee war, eine Reihe von Feedback-Methoden im Labor anzuwenden  und auszuprobieren, anstatt nur auf einer theoretisch-diskursiven Ebene zu diskutieren.  

Das Dokument ist ein zusammenfassender Bericht über das Feedback-Labor; es sammelt die Bemerkungen der eingeladenen Beobachter Inge Koks und Frederik Le Roy. In chronologischer Reihenfolge gibt das Dokument im Wesentlichen einen kurzen Überblick über die Beiträge der Teilnehmer*innen mit zusätzlichen Überlegungen zur vorgeschlagenen Methode oder Präsentation. Dieses kurze Publikation ist als Dokumentation für die Teilnehmer gedacht, und als Referenz das am Follow-up-Format über Feedback.

IMPRESSUM
Texte von Sheena McGrandles, Nik Haffner, Inge Koks, Frederik Le Roy
Fotos, Layout und Bearbeitung von Sheena McGrandles
Herausgeber: HZT Berlin, 2014

Zur Publikation auf ISSUU