Master of Arts (MA) Choreographie

Alexandre Achour @Sven Hagolani
>Alexandre Achour @Sven Hagolani

Abschluss: Master of Art (M.A.)
Studiendauer: Zwei Jahre (Vollzeit)
Unterrichtssprache: überwiegend Deutsch, teilweise Englisch
Nächster Studienbeginn: Wintersemester 2016/17 (Oktober 2016)
Bewerbungsfrist: 1. Oktober bis 1. November 2015

Zulassungsprüfung: in der zweiten Woche im Februar 2016 (Änderungen vorbehalten). 

Studienplätze: 6

 

Zulassungsvoraussetzungen:

1. Bachelor-Abschluss oder gleichwertiger Studienabschluss an einer Universität, Fachhochschule oder Kunsthochschule im In- oder Ausland bzw. im Rahmen einer beruflichen Qualifikation erworbene Kompetenzen und Fähigkeiten, die denen eines Hochschulstudiums typischerweise entsprechen,

2. besondere künstlerische Begabung, die neben der choreographischen Begabung fundierte tänzerische Fähigkeiten erkennen lässt,

3. Präsentation eigener choreographischer Arbeiten in einem öffentlichen Aufführungskontext,

4. Kenntnis der deutschen Sprache, so dass es möglich ist, dem Unterricht zu folgen, Texte zu verstehen und selbst zu verfassen (min.Niveau B2 nach GER).


Kontakt: mac@hzt-berlin.de

 

Der Studiengang

Der Studiengang ist künstlerisch-praktisch orientiert. Sein spezifischer Ansatz besteht in der Vertiefung des Körperwissens, um aus diesem Wissen heraus Bewegungsrecherche zu betreiben und mittels kom­positorischer Methoden choreographische Produktionen entstehen zu lassen. Der Studiengang versteht den Körper dabei gleichermaßen als Physis und Entwurf.

Der Studiengang vertritt keine bestimmte Ästhetik, ebenso wenig ist er auf ein bestimmtes Arbeitsfeld ausgerichtet, sondern ist offen für die gesamte Bandbreite zwischen Produktionen an festen Häusern und ortsspezifischen Arbeiten oder Installationen in der freien Szene.

Eine Grundidee des Studiengangs ist die Arbeit in der Gruppe, in der die individuellen künstlerischen Standpunkte, Arbeitsformen und Vorhaben den Mitstudierenden vorgestellt, gemeinsam befragt und in dieser Auseinandersetzung geschärft werden. Verknüpft ist dies mit einem Fokus auf der Fähigkeit, künstlerische Absichten in der Zusammenarbeit mit Tänzer/inne/n und anderen Künstler/inne/n wirksam werden lassen zu können.

Das Masterstudium möchte die Studierenden in die Lage versetzen, choreographische Pro­duktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes zu erarbeiten und zu veröffentlichen, die sich in diesem Feld behaupten können. Dazu gehört, dass sie ihre eigene Praxis kritisch re­flektieren, einen eigenen künstlerischen Standpunkt entwickeln und ihren ästhetischen Ansatz vermitteln können.


Aufbau des Studiengangs

Der MA Choreographie ist ein zweijähriger Vollzeitstudiengang, der sich in vier Semester gliedert. Er verlangt während der veranstaltungsintensiven Vorlesungszeit kontinuierliche Anwesenheit vor Ort. Die vorlesungsfreie Zeit ist jeweils dem Selbststudium in Form von künstlerischen Re­cherchen sowie der Arbeit an choreographischen Projekten gewidmet. 

Ein Studienjahr umfasst 30 Semesterwochen sowie 15 Wochen Selbststudium in der vorlesungsfreien Zeit. Das gesamte Studium gliedert sich in vier Semester.            
Die ersten beiden Semester sind veranstaltungsintensiv und legen die gemeinsame Basis für das zweite Studienjahr, in dem die Studierenden individueller arbeiten und entsprechend betreut werden. Dabei bietet das dritte Semester die Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit Studierenden anderer Studiengänge bzw. zur Zusammenarbeit mit anderen Künstlerinnen und Künstlern im Rahmen von Theatern, Hochschulen oder anderen Arbeitskontexten.           
Die vorlesungsfreie Zeit ist jeweils dem Selbststudium in Form von künstlerischen Re­cherchen sowie der Arbeit an choreographischen Projekten gewidmet. Die Arbeitsergebnisse werden jeweils zu Beginn des Semesters vorgestellt, wobei eine öffentliche Präsentation einer choreographischen Produktion vor Beginn des Masterprojekts verpflichtend ist.           
Das vierte Semester schließlich ist vollständig der Erarbeitung des Masterprojekts mit choreo­graphischem und schriftlichem Anteil gewidmet.

 

Module

  • Körper- und Bewegungsrecherche
  • Modelle künstlerischer Zusammenarbeit
  • Komposition und dramaturgische Praxis
  • Kontextualisierung choreographischer Praxis
  • Bedingungen der Produktion
  • Choreographische Projekte
  • Masterprojekt

 

Kosten des Studiums

Für den MA Choreographie werden an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin keine Studiengebühren erhoben.

Studierende zahlen allerdings pro Semester derzeit ca. 250 Euro Semestergebühren, die sich zusammensetzen aus Beiträgen für AStA (Studentenvertretung) und Studentenwerk (Sozialbeitrag), einer Verwaltungsgebühr und dem Semesterticket, gültig für die Benutzung des gesamten Nahverkehrnetzes für sechs Monate.

Zudem wird an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin von den Bewerberinnen und Bewerbern für das Zulassungsverfahren ein Prüfungsentgelt in Höhe von 30,00 € erhoben. Dieses Entgeld wird Ihnen, wenn Sie zum Studium zugelassen werden und sich immatrikulieren, zurückerstattet.

 

Die Lehrenden im MAC setzen sich zusammen aus:

(1) einem Team aus hauptamtlich Lehrenden, die die Studierenden durch das gesamte Studium hindurch begleiten, in ihren Lehrveranstaltungen Einblicke in verschiedene Methoden und Ansätze in den zentralen Bereichen des Studiengangs (Körper- und Bewegungsrecherche, Komposition, Strategien der Zusammenarbeit, Kontextualisierung) bieten und diese Möglichkeiten mit den Studierenden in Hinsicht auf deren künstlerische Arbeit reflektieren;
(2) punktuell eingeladene Gastkünstler, die in Blockveranstaltungen einen Einblick in ihre künstlerische Arbeit geben;
(3) Experten in Bereichen wie Bühnentechnik, Projektmanagement u.Ä., die in kleineren Formaten lehren.
(4) Im vierten Semester suchen sich die Studierenden, neben der Betreuung durch einen der kontinuierlich Lehrenden, für ihr Masterprojekt eine externe Mentorin oder einen externen Mentor.

 

Dozententeam

Prof. Wanda Golonka (Studiengangsleiterin) Prof. Ingo Reulecke, Dr. Christiane Berger. Mehr

 


(Stand: Dezember 2013)