28. und 30.4.15 | A DROP OF TEAR IN THE FIELD OF GLORY | Abschlussarbeiten der SNDO 4 | Studio 14

Auch in diesem Jahr sind die Absolventinnen und Absolventen der School for New Dance Development Amsterdam zu Gast am HZT Berlin. Wie bereits in den vergangenen Jahren stellen sie ihre Abschlussarbeiten an zwei Abenden in zwei unterschiedlichen Programmen dem Berliner Publikum vor. Im Gegenzug werden dann die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des BA Tanz, Kontext, Choreographie im September im Het Veem Theater in Amsterdam Arbeiten präsentieren.

 

 

28.04.15, 19 Uhr:

 

CosmodifyMe

von Paula Chaves

 

TRACING HIDDEN COLLECTIVITY

von Burkhard Körner

 

Love Attempts

An Italian performance made by Italians

von Riccardo Guratti

 

 

30.04.15, 19 Uhr: 

 

PANDA EXPRESS - lotion for the intimate area -

von juicy n honey - Giuseppe Vincent Giampino und Oneka von Schrader

 

Rave

von Aleksandra Lemm

 

Dreamland

von Jija Sohn

 

 

Uferstudios, Uferstraße 23, 13357 Berlin
U8: Pankstraße, U9: Nauener Platz, S-Bahn: Gesundbrunnen

Eintritt: 4 Euro
Reservierungen: Ticketreservierungen bis 1 Tag vor der Vorstellung. Bitte geben Sie den Tag der Vorstellung an: tickets@hzt-berlin.de Tickets auch an der Abendkasse.

7.4. - 24.4.15 | BA-FESTIVAL POP! SHOW! FUCK! UP! |

 

Das HZT Berlin sieht mit Freude dem nahenden April entgegen! Teil der Freude ist die Vorfreude: Es rappelt und zappelt in den Studios, es zwitschert und schnattert auf dem Hof. Die Studierenden des BA Tanz, Kontext, Choreographie bereiten ihr jährlich wiederkehrendes, gemeinsam organisiertes Festival vor.


Unter dem Motto POP! SHOW! FUCK! UP! hzt4love&art, sind dieses Jahr ganze drei Wochen der Kunst, dem gemeinsamen Ausprobieren, Lernen, Tanzen und Essen gewidmet. Neben gemütlichen Saunaabenden, Frühstücksrunden und gemeinsamer Studiozeit, die die Studierenden miteinander teilen, warten zahlreiche öffentliche Veranstaltungen auf Ihren und Euren Besuch!


Kickoff ist am 10. April um 18 Uhr, mit einem unvergesslichen DRAG FASHION BALL! Wer seine Diva oder ihren Machomister schon immer Mal in einer rasanten Show auf dem Laufsteg präsentieren wollte, ist hier genau richtig. Kurzentschlossene können sich vor Ort in glamouröse Gentle/wo/men, Kings und Queens verwandeln. Eine Menge Spaß ist garantiert. Anschließend wird sich der Abend in eine Pyjamaparty verwandeln.


An den Abenden des 18. und 19., sowie 22., 23. und 24. April zeigen die Studierenden eine Reihe von Arbeiten, die von One-to-one-Shows, Solos und Gruppenproduktionen, über Videoscreenings bis hin zu Installationen und Aktionen unter offenem Himmel reichen.

Wer sich genauer über einzelne Veranstaltungen informieren möchte, kann dies auf der Webseite www.hzt4loveandart.de tun. Zusätzlich werden dort ab dem 7. April über eine Livekamera zusätzliche Veranstaltungen angekündigt. Ein Besuch lohnt sich!


Eintritt frei. Tickets an der Abendkasse. Die Abendkasse öffnet 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Begrenzte Platzkapazität! Kommt früh, um Enttäuschungen zu vermeiden - es gilt: "first come first serve!"

 

 

Uferstudios, Uferstraße 23, 13357 Berlin

27.5.15 | 18 Uhr | MA SODA Lecture | Josefin Wikström und Constanze Schellow I Studio 8

© Marion Borriss
>© Marion Borriss


Die Produktion der Praxis / Die Produktion des Diskurses

 

Josefine Wikström (Kingston University London/DOCH Stockholm):

Hinsichtlich der Terminologie von  Praxis versus Arbeit versus Produktion in Bezug auf zeitgenössische Kunst wird dieser Vortrag kritisch diskutieren, wie „practice“ zu etwas geworden ist, das im Ausbildungs-Rahmen von Tanz und Performance produziert werden soll.

 

Constanze Schellow (HZT Gastprofessorin):

Dieser Vortrag geht ein auf das Konzept von Diskurs/Diskursivität und auf die Perspektiven von Tanz/Performance als Diskurs vs. Tanz/Performance als das Andere des Diskurses/das Nicht-Diskursive.

 

Eintritt frei

 

Uferstudios, Uferstraße 23, 13357 Berlin
U8: Pankstraße, U9: Nauener Platz, S-Bahn Gesundbrunnen